Was wir wollen

Wie gesagt, unser Name ist also Programm: Wir sind und erfinden „Little Earwigs“ (kleine Ohrwürmchen) . Also nette kleine Songs, die ein bisschen ins Ohr gehen sollen (hoffen wir wenigstens). Aber auf welchem Wege wollen wir sie veröffentlichen? Sicher ist, finanzielle Interessen bestehen unsererseits nicht – es soll uns einfach nur Spaß machen…

Wir starteten im Mai 2015 in unsere reine „Internet-Karriere“. An öffentliche Bühnenauftritte war also nie gedacht. Die durchweg eigenen Titel sollen ausnahmslos nur über die eigene Homepage sowie die sozialen Netzwerke (YouTube, Facebook, usw.) vorgestellt werden. Man wird sie dabei nicht nur hören, sondern auch sehen (!) können, dank selbstgebastelter kleiner Video-Clips.

Der „Fundus“ an Ideen für eigene Songs ist dabei unerschöpflich und umfasste bereits bei unserem Einstieg mehr als ein Dutzend Titel, wovon ein Großteil bereits fertiggestellt war. Dennoch beabsichtigten wir nicht, diese in konzentrierter Form (sozusagen „schlagartig“)
zu veröffentlichen. Nein, wir wollen uns einfach Zeit nehmen, wie das Eichhörnchen…

Dies bedeutet: seit Mai 2015 stellen wir jeden Monat mindestens einen neuen eigenen Song ins Netz bzw. auf unsere Homepage. Und auch auf YouTube kann man sie finden. Dafür werden die Melodien optisch mit Bildern. bzw. dem einen oder anderen Videoclip unterlegt. Es sollte so sein wie z.B. bei einem Weihnachtskalender. Nur öffnet man nicht täglich neue Türchen, sondern monatlich neue Liedchen. Man soll sich ganz einfach fragen: „Was gibt es als nächstes zu hören?“ Und wir nehmen unsere Musik nicht allzu bierernst. Die Songs sollen vor allem lustig sein, aber durchaus gerne auch mal nachdenklich oder melancholisch.

DVDs von unseren Songs sind inzwischen bereits Wirklichkeit geworden. Sie enthalten alle Songs, alle Videos – schön nach Jahrgängen chronologisch zusammengefasst. Für wenig Geld sind sie bei uns erhältlich… und der Käufer tut zudem ein gutes Werk: Alle Einnahmen gehen zu 100% als Spende an die Deutsche Krebshilfe.

Was ist denn unser Musikstil, welche Art Musik wollen wir denn zu Gehör bringen?

Nun – wie bereits aus unserem „Untertitel“ hervorgeht, wir beide sind absolute Beatles-Fans, Pete hat jahrzehntelang fast ausschließlich Beatles-Songs gesungen. Es ist also kein Wunder, dass wir erreichen möchten, dass unsere Liebe und Nähe zur Musik der Beatles in sehr vielen Songs erkennbar ist. Dafür steht auch unser Motto „Yes, We Love The Beatles“ – übrigens nachzulesen als eine Art „Running Gag“ in jedem Songvideo.

Aber trotz allem lieben wir die Abwechslung. Es wird zahlreiche Ausreißer in andere Stilrichtungen geben. Es darf einfach nicht eintönig werden und man soll nie wissen, was als nächstes kommt. Wir möchten für Überraschungen gut sein. Immerhin sind die Geschmäcker ja verschieden. Beispielsweise möchten wir jederzeit zu einem geeigneten Zeitpunkt unser Idol John Lennon musikalisch ehren, andererseits machen wir uns auch gerne mal einen Spaß daraus, ein schreiendes Baby, einen einsamen Gartenzwerg, verliebten Regenwurm oder einen armen Frosch zu besingen, mit dem ein medizinisches Experiment durchgeführt wird. Oder wir produzieren auch einmal den einen oder anderen ernsten oder sozialkritischen Song.

Unsere Titel könnten durchaus auch einmal an den früheren Mike Krüger oder an die Flippers erinnern. Aber auch rockige Songs oder Lieder im Discokleid könnten sich mal in unser Programm „verirren“. Deutlich merkt man aber in der Regel unsere Nähe zur Beat-Ära der sechziger Jahre. Wir singen dabei zumeist in Englisch, oft aber auch in Deutsch. Wie gesagt – wir lieben die Beatles, aber auch die Abwechslung.

Für uns ist diese allmonatliche musikalische „Salamitaktik“ mit immer nur einem neuen Lied ein Spaß und ein Experiment, das gut gehen oder auch zu einem weniger beachteten „Flop“ werden kann. Da aber für uns die Musik ein Hobby ist, das einfach Spaß macht, sehen wir dem mit Gelassenheit entgegen. Dennoch – wir sind jederzeit auf Euer Feedback gespannt.

Im Mai 2015 wurde ein Anfang gemacht. Passenderweise mit einem nicht ganz ernst gemeinten Titel: „You Are Welcome“. Hiermit wollten wir Euch begrüßen. Und: in diesem Text verrieten wir zudem die Namen von etwa 20 Songs, die wir nach und nach ins Netz stellten. Mit unseren Melodien zeigen wir, was wir wollen: einfach ein bisschen unterhalten, mit „kleinen Ohrwürmchen“ – und dies jeden Monat aufs Neue.

Vielleicht werden wir ja Freunde?

… In diesem Sinne, auf ein gutes Miteinander. Die LITTLE EARWIGS:

CHARLY McTWICE und PETE PEASANT